Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Gesagt—Getan

Der Fußweg vor dem Seniorenheim Bethel in der Alfred-Randt-Straße war lange ein Ärgernis. Seit Jahren fehlten in Richtung der Bushaltestelle im Müggelschlößchenweg gut fünf Meter. Der befestigte Fußweg endete in einer Mondlandschaft, die den Bewohnern des Seniorenheims und der umliegenden Häuser regelmäßig den Spaziergang verdarben.

In meiner Bürgersprechstunde wurde ich gebeten, mich des Problems anzunehmen. Nach Rücksprache mit Tino Oestreich, dem Vorsitzenden des zuständigen Ausschusses für Tiefbau, wurde das Bezirksamt über den schlechten Zustand des Fußwegs informiert. Dem Versprechen, den Weg bis September herzurichten ist das Amt inzwischen nachgekommen.