Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Verbesserte Teststrategie für Pflegeeinrichtungen ersetzt pauschale Besuchsverbote

Zur Änderung der Verordnung zu Regelungen in Einrichtungen zur Pflege von pflegebedürftigen Menschen während der Covid-19-Pandemie (Pflegemaßnahmen-Covid-19-Verordnung)

erklärt die Sprecherin für Pflege der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Stefanie Fuchs:

Wir begrüßen, dass die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung auf Anregung der Linksfraktion die Vorgaben zur Testung von Bewohner:innen, Mitarbeiter:innen und Besucher:innen in Pflegeeinrichtungen nachgebessert hat. Von nun an gilt, dass bei allen Mitarbeiter:innen in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern täglich vor Dienstbeginn ein Schnelltest vorgenommen wird, statt wie bisher nur alle zwei Tage. Wir begrüßen auch, dass Besucher:innen nun auch vor Beginn des Besuchs direkt in der Einrichtung getestet werden können.

Zusammen mit der hoffentlich demnächst abgeschlossenen zweiten Impfung aller Bewohner:innen wird so der Schutz dieses besonders vulnerablen Personenkreises deutlich verbessert. Es kommt nun darauf an, die Pflegeeinrichtungen bei der Umsetzung dieser Regeln zu unterstützen.

Wir sind sehr froh, dass die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung vor diesem Hintergrund auch die Regelung aufgehoben hat, bereits bei Auftreten eines einzelnen Infektionsfalls ein pauschales Besuchsverbot für alle Bewohner:innen in einer Einrichtung anzuordnen. Die daraus folgende, vollständige Isolierung aller Bewohner:innen bedeutete für diese eine schwere Belastung und sollte auch zukünftig nicht mehr pauschal angeordnet werden.


Kontakt