Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Beteiligungsverfahren zum Mehrgenerationengarten "BUDE"

Nach dem Brand 2019 beginnt bald das öffentliche Beteiligungsverfahren, um mit dem Wiederaufbau der "BUDE" starten zu können!

Wie sich sicher viele Menschen erinnern, brannte im April 2019 aufgrund einer Brandstiftung ein erheblicher Teil der Bebauung des Mehrgenerationengarten „Bude“  ab. Unter Nutzung von Provisorien konnte zwar der Betrieb der Wald-Kita aufrechterhalten werden, aber allen Beteiligten war klar, dass es auf Dauer einer neuen Lösung bedarf. Um dies zu erreichen, sind jedoch zunächst die planungsrechtlichen Grundlagen zu schaffen. Dazu sind jetzt die Würfel gefallen, denn in der Zeit vom 30. November 2020 bis einschließlich 15. Dezember 2020 findet die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch zum Bebauungsplan 9-75, Ortsteil Köpenick, statt.

Das Plangebiet, mit einer Größe von ca. 2700 m², umfasst das Grundstück Alfred-Randt-Straße 60 mit den Flurstücken 46 und 77, Flur 442 der Gemarkung Köpenick und einen Abschnitt der Alfred-Randt-Straße.

Ziel des Bebauungsplans 9-75 ist es, die Nutzung als Kindertagesstätte „Waldkita“ einschließlich einer baulichen Erweiterung auf dem Grundstück planungsrechtlich zu sichern. Darüber hinaus sollen aufgrund einer hohen Nachfrage an sozialen Angeboten für die benachbarte Bevölkerung auch künftige Umnutzungen des Kita-Gebäudes für soziale Einrichtungen planungsrechtlich möglich sein.

Sie können die Unterlagen einsehen und nach Erläuterung der Ziele, Zwecke und Auswirkungen der Planung Äußerungen hierzu abgeben. Das Anhörungsergebnis wird in die weitere Planung einfließen.

Dies kann übrigens auch im Netz geschehen, die betreffenden Internetseiten werden in dem o.g. Zeitraum freigeschaltet. 

Gern halte ich Sie auch weiterhin unterrichtet.


Kontakt